Galerie Morgenland /

Öffnungszeiten:


REIHE
PRESSEGESCHICHTE EIMSBÜTTELS

 

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 19:30 Uhr

Eintritt 3,00 Euro

EIMSBÜTTELER NACHRICHTEN
Gegenwart und Zukunft eines Online- und Print-Magazins

Vortrag von Lea Freist

Die Eimsbütteler Nachrichten wollen den Eimsbütteler Nachbarn journalistisch anspruchsvolle Inhalte bieten: Nachrichten aus Eimsbüttel, keine PR, kein Boulevard und kein Käseblatt.
Zur Frage, ob Digitaljournalismus oder Print-Journalismus angeboten wird, lautet die Antwort: Beides! Das Medium ist variabel, die Arbeitsweise nicht. In ihrer Berichterstattung steckt viel Liebe zum Detail und Lust auf die Themen der Eimsbütteler. Online berichten sie tagesaktuell und greifen Themen auf, die buchstäblich vor der Haustür liegen. Im Print-Magazin präsentieren sie Reportagen und nutzen die Möglichkeiten, die das Print-Format bietet, voll aus. Z. B. setzen sie auf Augmented Reality: Viele Artikel lassen sich mit dem Smartphone scannen. Print und Online werden in dem Magazin eins. Die Eimsbütteler Nachrichten sind unabhängig sowie überparteilich und stehen zu 100 Prozent hinter den publizistischen Grundsätzen des Pressekodexes, wie ihn der Deutsche Presserat definiert.

 

Lea Freist, aufgewachsen in Eimsbüttel und Kennerin der Isebekkanal-Gegend, heute Chefredakteurin der Eimsbütteler Nachrichten und Journalistik-Studentin.

Hier können Sie sich über das Programm der anderen Hamburger Geschichtswerkstätten informieren!

www.hamburger-geschichtswerkstätten.de