slider

Meldungen

Morgenland e.V. in Corona-Zeiten

Archiv in begrenztem Rahmen wieder geöffnet

Aufgrund der Pandemie-Verordnungen des Hamburger Senats in Bezug auf die Öffnung der Archive mit Hygieneschutzkonzepten kann die Geschichtswerkstatt Eimsbüttel ihr Archiv wieder in einem begrenzten Rahmen öffnen.

 

Sie können als einzelne Person mit Mund- und Nasenschutz zu einem von Ihnen bestimmten Thema und zu einem angemeldeten Termin im Galerieraum forschen. Hand-Desinfektionsmittel stehen bereit; Oberflächen werden desinfiziert.

 

Bitte melden Sie sich für einen möglichen Besuch unter Telefon (040) 490 46 22 oder mit einer E-Mail an <gweims@t-online.de> an. Geben Sie bitte an, zu welchem Thema Sie genau forschen möchten und welche Unterlagen (Fotos, Quellen, Bücher, Broschüren, Zeitschriftenartikel) Sie dazu genau benötigen. Forschen können Sie z. Zt. unabhängig von den bisherigen Galerie-Öffnungszeiten Montag-Freitag in der Zeit von 9-15 Uhr (Ausnahme dienstags nur bis 14 Uhr).

 

Schließung der Galerieräume

Aufgrund der Pandemie-Verordnungen des Hamburger Senats in Bezug auf Stadtteilkulturzentren und Bürgertreffs bleibt die Galerie Morgenland bis auf weiteres für den allgemeinen Besucherverkehr und die Stadtteilgruppen Cuba si Eimsbüttel, Friedensinitiative Eimsbüttel, VVN Eimsbüttel, Autorengruppe „Blut und Feder“ geschlossen. Alle geplanten Veranstaltungen, Innenausstellungen und Rundgänge sind bis zu den Hamburger Schulsommerferien abgesagt.

 

Beschluss des Morgenland e. V.-Vorstands am Mittwoch, 13. Mai 2020

(Trägerverein für die Stadtteilkultur-Angebote in Eimsbüttel: Galerie Morgenland, Geschichtswerkstatt Eimsbüttel, Reihe Schauplatz)


> zu weiteren Meldungen

Termine

  • 05. Mai 2020

    Auf dem Schiff: „wie auf einer anderen Erde“

    Reise-, Flucht- und Migrationserfahrungen 1933–1945
    Online-Ausstellung

     

    Wir laden Sie herzlich zum Besuch der neuen Online-Ausstellung "Auf dem Schiff: „wie auf einer anderen Erde" ein. Lernen Sie die Perspektive eines Kaufmanns, eines Rabbiners und einer Kunstförderin kennen, die fern von der Heimat auf den Weltmeeren unterwegs sind.

     

    > zu den Veranstaltungen
  • 29. Mai 2020

    ALLES

    Gruppenausstellung der Reihe Schauplatz

     

    Wir wollten uns treffen, um gemeinsam eine tolle Ausstellung zu feiern. Da dies leider nicht möglich ist, haben wir beschlossen, die Ausstellung mit dem selben Thema auf nächstes Jahr zu verschieben.

    > zur Reihe Schauplatz