slider

Meldungen

Preisträgerin recherchierte in unseren Beständen

Wie war das eigentlich damals in den 1960ern und 1970ern mit der Kindererziehung und den Kinderläden in Hamburg und speziell in Eimsbüttel? Dazu recherchierte Kira Saphar, Elftklässlerin des Gymnasium Kaifu, in den Beständen unserer Geschichtswerkstatt. 

 

Für ihren Beitrag „Freiheit ist nicht Zügellosigkeit". Die Kinderladenbewegung in Hamburg und ihre Folgen am Beispiel des Kinderhauses Heinrichstraße erreichte sie im diesjährigen Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten einen der dritten Plätze - bei knapp 2000 eingereichten Beiträgen! Chapeau! Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Und wir möchten andere junge Menschen ermuntern, sich ebenfalls an uns zu wenden, wenn sie zu Facetten der Geschichte Eimsbüttels forschen möchten. Weitersagen: Der nächste Geschichtswettbewerb beginnt am 1. September 2020.

 

 


> zu weiteren Meldungen

Termine

  • 10. Januar 2020

    durch Wald und Maisfeld

    Malerei

     

    Werkstattgespräch am 14.1.2020  20 Uhr

    Dauer der Ausstellung bis zum 29.1.2020

    > Zur Reihe Schauplatz
  • 28. Januar 2020

    Mujeres Libres

    Libertäre Kämpferinnen / Anarchistinnen im Spanischen Bürgerkrieg
    Vortrag und Lesung von Vera Bianchi

     

    Die Gruppe Mujeres Libres (Freie Frauen) unterstützte im Spanischen Bürgerkrieg (1936–1939) sowohl die republikanische Seite an der Front und im Hinterland als auch die soziale Revolution. Sie gaben eine  Zeitschrift heraus, bildeten Arbeiterinnen aus und schufen Zentren zur Abschaffung der Prostitution.

    > zu den Veranstaltungen
  • 06. Februar 2020

    Lauschgesichter

    Blitzlichter einer Kindheit in Hamburg-Eimsbüttel 1938 - 1946
    Autobiografische Lesung von Christa Reimann

     

    Wie sah eine Kindheit im Hitlerdeutschland aus? Christa beschreibt Episoden aus ihrem Leben im Krieg: über Nazis, Bomben, Trümmer, Familie und Freundschaften. Eine Zeitgeschichte, die in den Stadtteilen Rotherbaum und Lokstedt angesiedelt ist.

    > zu den Veranstaltungen
  • 07. Februar 2020

    Nicole Pasqualino

    „Pretending To Swim/Boys & Boats“
    (Mixed Media Arbeiten 2007-2019)

     

    Ausstellungseröffnung

    Freitag 7.2.2020, 20 Uhr

     

    Werkstattgespräch

    Dienstag 11.2.2020, 20 Uhr

     

    Dauer der Ausstellung bis zum 11.3.2020

     

    > Zur Reihe Schauplatz
  • 05. April 2020

    Die Susannenstraße

    Sechshundert Meter Kriminalgeschichte der Susannenstraße

     

    Treffpunkt: U-Bahnhof Sternschanze, Ausgang Sternschanze

    Dauer: 2 Stunden

    Anmeldung nicht nötig.

    Kosten für Nicht-Mitglieder €5

    > zu den Rundgängen