slider

REIHE SCHAUPLATZ
Aktuelles

28.04.2020 - 20.05.2020

Nachsinnen über Dingliches

Malerei von Rolf Naedler



Ausstellungseröffnung
Freitag, 24. April 2020, 20 Uhr

Einführende Worte
Britta S. Wiesenthal MA

Werkstattgespräch
Dienstag, 28. April 2020, 20 Uhr

 

Dauer der Ausstellung bis zum 20.5.2020

 

Öffnungszeiten: Di + Mi, 13 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung mit dem Künstler (0175-8041053)

 

Die Ausstellung wird gefördert vom Bezirksamt Eimsbüttel.

 

„Tanrek“
Eitempera und Öl auf Leinwand
130 x 95 cm, 2019 (Ausschnitt)

Der in Hamburg geborene Maler Rolf Naedler (64) zeigt in der Galerie Morgenland Gemälde und Objekte.

In der Ausstellung mit dem Titel „Nachsinnen über Dingliches“ liegt der Fokus auf Arbeiten, welche aus ihrem natürlichen Umfeld isolierte Dinge und Objekte zeigen. Das Interesse des Malers gleicht hierbei einer gedanklichen Wanderung, in welcher er Objekte der Alltagskultur aufgreift und auch Tiere und Pflanzen als Stellvertreter für die Natur.

Diese werden in Muster oder andere ungewöhnliche Strukturen eingebettet. Hierdurch entstehen neue Wahrnehmungs- und Deutungsansätze. Bildanlässe können beispielsweise Kindheitserinnerungen oder eigenes Forschungsinteresse sein, Zufälle oder Blicke auf den Wegesrand.

Ästhetische und inhaltliche Anreize, in Malerei zu übersetzen, führen bei Rolf Naedler zu sublimen Verdichtungen. Diese geben Raum für ein Nachsinnen über den Malprozess und das Darstellen, wie auch über die Dinge selbst. Ein guter Anlass, die Eindrücke mit dem Künstler selbst zu besprechen, bietet neben der Vernissage am 24.4.2020, 20 Uhr das Werkstattgespräch am 28.4.2020, 20 Uhr.